Wie hinter einer „Maske“ leben!

Hinter einer schön verzierten Gesichtsfassade keine Gefühlsregungen nach außen dringen lassen, damit ja keiner erkennt, wie es im Inneren tatsächlich aussieht. Immer ein leichtes Lächeln auf den Lippen und gute Miene zu schlechtem Spiel. Der Gesichtsausdruck bleibt neutral. Alle Verletzungen die mir zugefügt werden und wurden machen mir nichts aus. Ich bin ja stark! Gefühle zu zeigen ist Schwäche und schwach will ich auf keinen Fall sein. Ich überspiele mit „Cool-sein“ und vertusche wie es tatsächlich in mir aussieht, oft auch, weil ich mich dafür schäme oder mich schuldig fühle! Was sich an Gefühlswulst hinter dieser Fassade abspielt, weiß niemand, kein Freund und keine Freundin. Es geht mir immer gut und Schicksalsschläge packe ich mit links, so hat es den Anschein. Es fragt sich nur, wie lange kann ich diese Maske aufrecht erhalten, denn dies kostet enorm viel Kraft und Energie!

Wann bröckelt diese Fassade?  –  Meist kommt der komplette Zusammenbruch in Form von schweren Krankheiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.