Meine Mutter und ich!
„ Lass Wege entstehen!“

Die wahrscheinlich engste Verbindung jedes Lebens, ist die zwischen Mutter und Tochter.
Im Zellgedächnis der Mutter sind Themen gespeichert, die von dir als Tochter automatisch übernommen wurden. Die Verhaltens- und Lebensmuster werden somit unbewusst von dir weitergelebt. Du lebst daher nicht das eigene Leben, sondern das Leben deiner Mutter!

Oft ist es so, daß die Tochter das Leben der Mutter und ihr Verhalten ablehnt, und tut alles dafür, nicht so zu werden wie sie! Lebt daher das extreme Gegenteil, in der Annahme, sie lebe ihr Leben, frei vom Leben der Mutter. Dabei lebt sie im ständigen Kampf mit sich, ihren Qualitäten, Talenten und Fähigkeiten, in der eigenen Ablehnung!

Im Außen beobachte ich ganz oft den Kampf zwischen Tocher und Mutter, auch ich konnte ein Lied davon singen! Ja nicht so sein zu wollen wie SIE! Und wenn mein Mann oder meine Kinder gesagt haben „Du bist wie die Oma“, dann wurde ich wütend und schimpfte, versuchte krampfhaft zu erklären, dass ich nicht so bin! Wollte immer besser sein als SIE und alles perfekter machen. Alles was SIE war wollte ich nicht sein! Es gab Zeiten, da konnte ich meine Mutter nicht mal besuchen, der Kampf mit ihr kostete mich so viel Kraft, dass ich nicht mal ihre Anwesenheit ertragen konnte.

Ich glaubte zu wissen wer ich war, nämlich alles was SIE nicht war!

Heute kann ich alles sein. Ich kann so wie meine Mutter sein, mit ihren Qualitäten, Talenten und Fähigkeiten und ich darf auch anders sein, genau das, was MICH ausmacht. Ich bin ein Teil von ihr und das ist gut so! Ich entscheide bewußt, frei von Kampf! Denn ich darf auch die guten Anteile von ihr leben und brauche trotzdem nicht das Leben meiner Mutter zu leben, oft in Krankheit, Leid, Schuld und Schmerz, denn das gehört zu ihrem Leben!

An diesem Wochenende beleuchtest und hinterfragst du:

  • Wie ist es Tochter zu sein?
  • Was habe ich übernommen?
  • Was lebe und trage ich weiter?
  • Was ist meins, was gehört zu meiner Mutter?
  • Was lebe ich für sie?
  • Wie lebe ich durch sie meine Beziehungen?

Seminargebühr : 280,– Euro